Katzen

MILO - MIT VIDEO

Kategorie: Katzen
Organisation: IBI

in Spanien – geb. 22.03.2019 - männlich – nicht zu kleinen Kindern – hübscher, etwas eigenwilliger Kater


IBI..25.05.2021

NICHT IN EINZELHALTUNG!

19.06.2022
Hallo, mein Name ist Milo.
Ich sitze nun schon länger bei meiner Pflegestelle zuhause und auch wenn es mir eigentlich ganz gut geht, ist es mir dort einfach zu wuselig.
Immer ist was los, nie hat man seine Ruhe. Dabei will ich doch einfach nur umher streifen und ein schönes Leben leben. Am liebsten wäre mir da ein sicherer Freigang in dem ich einfach sein darf wie ich bin: ein charakterstarker Kater!
Mit Mogli hatte ich mich zwar gut verstanden, aber ich muss nicht zwangsläufig mit dem Kleinen zusammen vermittelt werden. Ich würde mich einfach freuen, wenn wir beide ein tolles Zuhause finden – unabhängig vom jeweils anderen.
Zu Kindern möchte ich nicht und auch Erwachsene sollten sich keinen Schmusekater wünschen. Ich kann meine Grenzen nämlich gut zeigen.
Wer mich aber so akzeptieren kann wie ich bin, wird mit einem gelegentlichen anstupsen mit meinem Köpfchen belohnt.
Meine Liebe muss man sich eben verdienen!

16.12.2021
Hallo Leute, in meinem Leben hat sich etwas getan. Ich habe jetzt einen richtigen engen Freund!!! Das macht mich superglücklich.... seitdem er hier eingezogen ist, fühle ich mich rundum wohl. Mogli ist zwei Jahre jünger als ich, aber er gibt mir alles, was ich mir wünsche. Er spielt mit mir, kuschelt mit mir, teilt sein Essen mit mir.... ich hätte nie gedacht, dass Freundschaft so schön sein kann. Könnt ihr euch vorstellen, dass wir gemeinsam bei euch einziehen? Auch wenn ich Menschen gegenüber vorsichtig bin.... der Mogli gleicht das garantiert aus, er klettert auf Menschen herum, schmust mit ihnen und ist supersanft. Das ist mein Wunsch für 2022!

25.05.2021

Ich bin Milo und lebe seit einiger Zeit bei einer Pflegemama mit einer großen Katzenfamilie. Vorher war ich drei Jahre lang allein mit meinem Frauchen, die mir aber irgendwann erklärt hat, dass ich nicht mehr in ihr Leben passe. Habe ich nicht so ganz verstanden, bis sie mich dann zu fremden Leuten mitgenommen hat und einfach gegangen ist. Nach der Quarantäne und allen Untersuchungen im Tierheim hieß es, dass ich besser auf eine Pflegestelle sollte, da das mehr meinem vorherigen Leben gleicht.
Natürlich ist meine Pflegemama sehr nett zu mir, aber der Unterschied zu vorher ist doch groß... ich muss ihre Aufmerksamkeit mit ganz vielen Katzen teilen. All die Anderen waren mir erst suspekt, doch nach einiger Zeit habe ich gesehen, wie sie miteinander spielen und herumtollen und irgendwann habe ich mich getraut, mitzumachen. Manchmal, wenn mir nach Wärme und Kuscheln ist, schlafe ich auch ganz nah bei den anderen Katzen. Es fällt mir umgekehrt schwer zu akzeptieren, wenn Andere von sich aus auf mich zukommen und etwas wollen. Das gilt auch für die Pflegemama. Ich zeige ihr, wenn ich gestreichelt werden will. Aber auch, wenn ich das nicht will. Oder auf den Arm will ich einfach bis jetzt auch nicht.
Aus Rache hat sie nun behauptet, ich wäre "speziell" und "nichts für Katzenanfänger". Damit sie nicht noch mehr Mist erzählt, schreibe ich den Text hier lieber selber. Liebe Leser... ich suche eine Familie, die mich so nimmt wie ich bin.... unabhängig, selbständig, manchmal kuschelig, manchmal auch nicht. Ihr solltet beim Essen zubereiten schnell sein oder zumindest mein Miauen mögen, während ihr es herrichtet... da bin ich zugegebenermaßen ein bisschen ungeduldig.
Ich möchte unbedingt raus können, das ist mir wichtig ... das macht mich ausgeglichen und der Freigang fehlt mir im Moment sehr. Wenn schon eine Katze bei euch ist, sollte sie nicht sehnsüchtig auf einen Kuschelpartner warten, denn ich weiß nicht, ob ich je so werden kann. Wenn sie so frei denkt wie ich, freue ich mich sehr darauf, sie kennen zu lernen. Wo ist die Familie, die einen "richtigen" Kater sucht?
Euer Milo

VIDEO:
https://youtu.be/BXcl-1Hoqpc

Geschlecht männlich
Alter Erwachsen (1 bis 8 Jahre)
Standort Spanien
Anfrage zur Adoption