Vermittelte Tiere

LUZI

Kategorie: Erfolge 2009
Organisation: Katzen
in Berchtesgaden - geb. Ende 3/2009

Luzi ist ein wunderschönes Katzenmädchen, geboren im März 2009. Sie ist freundlich und verspielt. Wenn man in ihre Augen schaut, vergisst man alles um sich herum. Ihr Fell ist blau und so weich wie Samt. Sie hat ein ruhiges Gemüt und ist wirklich eine Traumkatze. Luzi ist ein 6-er im Lotto. Und ich bin mir sicher, Luzi als Freundin zu haben ist ein Segen.

Für Luzi suchen wir selbst verständlich die liebsten Dosenöffner, die es gibt. Luzi kuschelt sehr gerne mit ihrem besten Freund, dem tauben Kater Liam und mit ihren zwei Zimmergenossinnen Laila und Lisa.
Wenn sie sich überzeugen wollen und sie mit unsere Therapeutin Luzi ein "tête à tête" haben möchten, dann kommen sie doch mal vorbei. Wir allen würden uns sehr freuen. Aber aufgepasst - sobald sie Luzi in die Augen geschaut haben sind sie verloren. Mit ihrem Augenaufschlag hypnotisiert sie jeden garantiert. Also bis bald.

PS: Luzi möchte auch noch was erzählen. Meine Pflegemama hat mich sehr, sehr lieb. Da ich so ein schönes Fell habe, bürstet meine Pflegemama mich jeden Tag, putzt mir die Augen und Ohren sauber und schneidet mich nach Bedarf meine Krallen. Sie sagt, das ist wichtig. Für mich ist das Nebensache - ich genieße es so sehr, dass ich mich schon wieder auf meine neuen Friseurtermin freue. Ich bin hier nicht alleine, sondern habe eine lieben Freund, nämlich den tauben Kater Liam alias 007 Superschmuser. Es wäre so schön, wenn ich mit ihm zusammen bleiben könnte. Ich finde es nicht schlimm, dass er taub ist. Da ich hypnotiseren kann, versteht er mich auch so. Und ich wickle ihn mit links um meine Katzenpfötchen. Wen sie sagen "Männer - nein danke", es gibt auch noch die schöne halblanghaar Katzen Laila und Lisa. Oder vielleicht lebt auch schon ein kleines kitten bei ihnen? Hauptsache ich habe einen lieben Spielgefährten. Denn wer ist schon gerne alleine?!?

Also "miau miau", liebe Grüße von Luzi alias "Luzi Geller" - sie wissen schon, der mit den magischen Kräften. Aber Löffel verbiegen kann ich im Moment noch nicht...

18.07.2009
Luzi ist jetzt schon ein paar Wochen unsere Pflegekind. Sie ist nicht nur wunderschön, sondern auch eine sehr liebe Katzendame. Sie liebt Kinder und kommt auch mit unseren Katzen und unseren vier Hunden gut klar. Sie hat einen ruhigen Charakter und liebt es gestreichelt zu werden. Sie ist so eine tolle Katze, die wirklich nur das Beste vom Besten verdient. Luzi braucht nicht unbedingt Gesellschaft von anderen Katzen, vorausgesetzt aber, ihr neues Frauchen oder Herrchen hat Zeit für sie und hat sie sehr lieb und geniest genau so wie Luzi die Zweisamkeit. Ich bin von ihr bezaubert und habe sie sehr lieb gewonnen und bin mir sicher, dass es ihnen genau so gehen wird wie mir. Rufen sie doch mal an, oder noch besser, kommen sie doch vorbei - wir würden uns sehr freuen. Bis demnächst,

Sigrid und Luzi alias "Luzi Geller"

 

 

23.08.2009
Luzi ist jetzt schon ein paar Wochen unsere Pflegekind. Sie ist nicht nur wunderschön, sondern auch eine sehr liebe Katzendame. Sie liebt Kinder und kommt auch mit unseren Katzen und unseren vier Hunden gut klar. Sie hat einen ruhigen Charakter und liebt es gestreichelt zu werden. Sie ist so eine tolle Katze, die wirklich nur das Beste vom Besten verdient. Luzi braucht nicht unbedingt Gesellschaft von anderen Katzen, vorausgesetzt aber, ihr neues Frauchen oder Herrchen hat Zeit für sie und hat sie sehr lieb und geniest genau so wie Luzi die Zweisamkeit. Ich bin von ihr bezaubert und habe sie sehr lieb gewonnen und bin mir sicher, dass es ihnen genau so gehen wird wie mir. Rufen sie doch mal an, oder noch besser, kommen sie doch vorbei - wir würden uns sehr freuen. Bis demnächst,

Sigrid und Luzi alias "Luzi Geller"


Luzi ist bei Irmgard T. in München eingezogen.

 

Vermittlung über  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


23.08.2009
 
\"
 
\"
\"
  
07.07.2007
 
\"
\"
\"
\"
\"
\"
  
Mitte Juni 2009
 
\"
\"
\"
\"

Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.
(Daniel Defoe)