Vermittelte Tiere

JONNY

Kategorie: Erfolge 2009
Organisation: Hunde
in München
Julia , Jonny und Joe - sind allesamt reinrassige Bodegueros, lustig und total verspielt. Mit Rute!
Jonny ist bei Ina L. in Karlsruhe eingezogen.

Vermittlung über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Ratonero BODEGUERO Andaluz – Bodegueros sind spanische Terrier

Unzählige Bodegueros werden vernachlässigt und in den Tötungen abgegeben

Bodegueros werden oft für Jack-Russel oder Jack-Russel-Mixe gehalten. Aber der Ratoneros Bodegueros Andaluz ist eine spanische Hunderasse mit ganz eigenen rassetypischen Eigenschaften. Sie werden in Andalusien gezüchtet, um die Wein- und Sherry-Keller von Ratten und Mäusen frei zu halten und ihrem Herrchen Gesellschaft zu leisten. Ihr Name: Bodeguero Andaluz, bedeutet übersetzt „Andalusischer Kellermeister"! Leider werden sie, genau wie der Galgo Español, nur als Nutztier gehalten und bei Nichtgebrauch entsorgt

Ratoneros Bodegueros Andaluz sind 35-40cm groß, wiegen 8-9 kg, mit einem kurzen dichten meistens weißen Fell mit schwarzen und/ oder braunen Abzeichen. Ihr zumeist schwarzer Kopf ist dreieckig mit wenig ausgeprägten Stopp, sehr dunklen Augen und nach vorne geklappten Ohren. Ihr Schwanz wird in Spanien meistens auf einen Drittel seiner Länge kupiert.

Bodegueros sind freundlich, sehr anhänglich, sozial mit anderen Hunden, gelehrig und munter. Sie sind entgegen aller Vorurteile weder hibbelig noch hyperaktiv – sie sind draußen aktiv und im Haus eher ruhig, dabei aber wachsam. Sie lieben engen Körperkontakt zum Menschen, können stundenlang auf dem Schoß eingekuschelt liegen und lassen sich gerne ausgiebig streicheln und kraulen. Ratoneros jagen gerne Mäuse und können beharrlich vor einem Mäuseloch warten, gehen aber in der Regel nicht streunen oder jagen. Daher laufen sie gut ohne Leine und haben Spaß an allen Aktivitäten mit ihrem Menschen. Sie sind verspielt, fröhlich, intelligent und auch mal albern – sie sind einfach liebenswerte kleine Terrier!
Quelle: www.galgo-hilfe.de